Reiterverein 1878 e.V. Vorst
 Reiterverein 1878 e.V. Vorst

Willkommen auf unserer Internetseite

Wir freuen uns Sie hier begrüßen zu dürfen.

Hier finden Sie Informationen rund um den Reitsport

und über unsere Vereinsveranstaltungen!

Am 22. Februar 2021 tritt in NRW eine neue Coronaschutzverordnung in Kraft, mit der erste Lockerungen für den Sport im Freien wirksam werden. Für den Freizeit- und Amateursport bringt sie die erste ersehnte Öffnung mit sich. Die Sportstätten werden für den Sport und das Training allein, zu zweit oder mit den Mitgliedern des eigenen Hausstandes im Freien geöffnet. Das beinhaltet ausdrücklich auch die Erlaubnis für das Erteilen von Einzelunterricht auf dem Außenplatz. Dabei muss dauerhaft ein Mindestabstand von fünf Metern eingehalten werden. Für die Nutzung der Reithallen gelten ab dem 22. Februar weiterhin die bekannten Regeln. Sie dürfen nur für das Bewegen der Pferde aus Tierschutzgründen genutzt werden. Sport und Training sowie Einzelunterricht bleiben in der Halle weiterhin unzulässig.

Aus der aktuellen Corona-Schutzverordnung, gültig zum 14.02.2021, geht folgendes hervor: Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen ist unzulässig. Wettbewerbe im Berufsreitsport und Pferderennen sowie andere berufsmäßige Sportausübung sind zulässig (Voraussetzung Infektionsschutz und Hygienekonzepte). Das Bewegen von Pferden aus Tierschutzgründen ist im zwingend erforderlichen Umfang auch auf und in Sportanlagen zulässig. Sport- und trainingsbezogene Übungen sind dabei untersagt. Der Pferdesportverband Westfalen hat hierzu eine Konkretisierung veröffentlicht: https://www.pferdesportwestfalen.de/corona-virus-1#c5654 

Erlaubt sind das Training an den nordrhein-westfälischen Bundesstützpunkten und Landesleistungsstützpunkten sowie das Training von Berufssportlern auf und in den von ihrem Arbeitgeber bereitgestellten Trainingseinrichtungen.

Das Land NRW hat eine Regionalverordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus durch einen eingeschränkten Bewegungsradius für Freizeitaktivitäten in Regionen mit erhöhten Infektionszahlen erlassen. Bewohner der betroffenen Gebiete dürfen diese nur verlassen, soweit dabei ein Umkreis von 15 Kilometern Luftlinie ab der Grenze des eigenen Heimatorts (politische Gemeinde) nicht überschritten wird. Es gibt jedoch Ausnahmen, dazu zählen Fahrten aus gewichtigen und unabweisbaren Gründen – wie etwa die notwendige Versorgung und Bewegung von Pferden aus Tierschutzgründen. Im Downloadbereich dieser Seite ist das Formular „Eigenerklärung Pferdeversorgung“ zu finden. Die FN empfiehlt allen Pferdebesitzern oder von ihnen beauftragten Personen, dieses Formular beim Verlassen des Wohnortes zur Versorgung/Bewegung von Pferden mit sich zu führen.

Aktuelles

Mitglieder: 

Bitte Adressänderungen dem Vorstand mitteilen!

 

Daten zum Arbeitsdienst unter Termine!

Vorstand:

Aufgrund der aktuellen Situation findet die VS z.Zt. nicht statt
 

Besucherzähler:

Letzte Aktualisierung:

03.11..2020

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Reiterverein 1878 e.V. Vorst